Landfrauen nähen kreative Taschen für Patienten

Wacken / Itzehoe. Kreativität bewiesen einmal mehr die Mitglieder des Landfrauenvereins Wacken und Umgebung. Bereits im vergangenen Jahr munterten sie frisch operierte Frauen am Klinikum Itzehoe mit einem "Herzkissen" auf. Für dieses Jahr fertigten sie nun farbenfrohe Umhängetaschen für Sekretbeutel.

"Das ist eine tolle Idee", freute sich Ingrid Pape, Pflegeexpertin für Brusterkrankte und dankte Christel Hamann und Gertrud Hansen bei der Spendenübergabe im Klinikum. Sie wisse um die Scham der Frauen und Männer, die nach einer Operation ihren Sekretbeutel mit sich tragen müssen. "Die Taschen tragen im erheblichen Maße zum Wohlbefinden unserer Patienten bei", zeigte sich auch Professor Dr. Arno Deister als Ärztlicher Direktor des Klinikum dankbar. Die Patienten könnten sich damit frei bewegen und die Sekretbeutel diskret in den Taschen verschwinden lassen.

Insgesamt 38 Taschen fertigten zehn Frauen des Landfrauenvereins an einem Abend. Die Idee dazu, so erklärt Ingrid Pape, sei durch die Aktion "Herzkissen" entstanden. Da sie in der Vergangenheit so reich mit den Kissen beschenkt worden sei, kam eine Teamkollegin auf die Idee, die Beuteltaschen anzufertigen.

 

Norddeutsche Rundschau Februar, 2012

Unsere nächster Termin

 

Jahreshauptversammlung.